Faszien im Alltag

blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_01

Im Alltag spielen unsere Faszien eine bedeutende Rolle, die viele Personen erst richtig wahrnehmen, wenn es irgendwo im Körper zwickt, schmerzt oder es zu Verspannungen kommt. Zu diesem Zeitpunkt meldet der Körper: „Tu etwas, sonst wird es schlimmer“.

Bewegungsmangel, stundenlanges Sitzen und monotone Bewegungen in unserem Alltag sind Faktoren, die sich am negativsten auf unser Muskel-Faszien-System auswirken. Das Fasziengewebe eines Büromitarbeiters, der den ganzen Tag am Schreibtisch verbringt, passt sich über längere Zeit an diese Sitzposition an. Tägliches, stundenlanges Sitzen führt somit zu einer schlechteren Dehn- und Gleitfähigkeit der Faszien auf der Vorderseite des Körpers und einer Überdehnung auf der Rückseite des Körpers. Die entstandene Fehlhaltung bringt unsere Faszienordnung, also unsere Muskelfunktionen und Spannungen im Bewegungsapparat durcheinander. Findet kein Ausgleich statt meldet sich der Körper irgendwann mit Schmerzen und versucht auf die Fehlfunktion hinzuweisen.

Darüber hinaus führt der Bewegungsmangel zu einer verschlechterten Durchblutung im Gewebe. Die Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen wird mangelhaft und der Austausch von Flüssigkeiten verringert sich. Bildlich gesprochen kann man sich ein solches Gewebe wie ein Stück trockenes, sprödes Moos vorstellen. Um nun dieses Moos – also unser Gewebe – wieder mit frischem Saft zu füllen, geschmeidig und beweglich zu machen, helfen Bewegung und ein gezieltes Faszientraining mit den blackroll-orange Produkten.

blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_02Um unser Fasziensystem im ganzen Körper aktiv zu halten, ist es wichtig zu den monotonen Bewegungen oder Positionen im Alltag Ausgleichsbewegungen zu schaffen.

Arbeiten findet in der Regel immer in einer nach vorne unten gebeugten Haltung statt. Die Ausgleichsbewegung hierfür wäre sich nach oben hinten zu strecken. Gleichzeitig entspannt diese Übung unsere Nackenmuskulatur.

Ein einfacher Tipp um sich die Mobilität im Körper möglichst lange zu erhalten: Versuchen Sie jedes Gelenk mindestens einmal am Tag in seiner maximal möglichen Gelenkbeweglichkeit zu bewegen. Dieses Vorgehen verbessert die Wahrnehmung und dadurch die Koordination und schützt vor möglichen Gelenkbeschwerden / Arthrose.

Um die Durchblutung und die Geschmeidigkeit im Gewebe zu fördern helfen folgende Übungen:

    • Waden: Setzen Sie sich zunächst auf den Boden und positionieren Sie die blackroll-orange quer unter die Wadenmitte eines Beines. Stützen Sie sich nun mit beiden Händen nach hinten und mit dem freien Bein nach unten ab und heben Sie ihr Gesäß an. Rollen Sie nun ihre Wade gleichmäßig vor und zurück über die blackroll-orange. Halten Sie dabei Bauch, Rücken und Po angespannt. Rollen Sie nicht zu weit vom Körperschwerpunkt weg, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
      blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_03

    • Vordere Oberschenkel: Legen Sie sich zunächst bäuchlings auf die Massagerolle blackroll-orange und stützen Sie sich dabei mit abgewinkelten Armen ab. Die Massagerolle soll dabei unter den vorderen Oberschenkeln (Quadrizeps) zu liegen kommen. Rollen Sie nun einzeln jeweils nacheinander mit dem rechten und linken Oberschenkel über die Massagerolle. Alternativ können Sie auch mit beiden Oberschenkeln gleichzeitig diese Übung durchführen. Achten Sie darauf, den gesamten Körper stabil zu halten und über den gesamten Oberschenkel zu rollen.
      blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_04

    • Hintere Oberschenkel: Setzen Sie sich zunächst auf den Boden und legen Sie die blackroll-orange unter einen der Oberschenkel. Mit beiden Armen nach hinten abstützen und das Gesäß anheben. Nun rollen Sie mit dem gesamten Oberschenkel über die Massagerolle vor- und zurück. Wechseln Sie dann die Seite und wiederholen Sie die Übung mit dem anderen Oberschenkel. Zur Intensivierung der Übung: Legen Sie ein Bein über das andere.
      blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_05

    • Seitliche Oberschenkel: Legen Sie sich mit einem Oberschenkel seitlich auf die Massagerolle blackroll-orange. Die Arme stützen bzw. stabilisieren den Oberkörper. Stellen Sie das andere Bein vor sich auf den Boden. Rollen Sie den Oberschenkel jetzt auf der Massagerolle vor und zurück - von der Hüfte bis zum Knie. Achten Sie dabei ganz besonders auf eine stabile Körperposition und auf die komplette Massage des gesamten Oberschenkels.
      blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_06

    • Rücken: Legen Sie die blackroll-orange Massagerolle unter den Rücken. Rollen Sie langsam mit dem Rücken über die blackroll-orange. Beginnen Sie am Steißbein (Bereich LWS - Lendenwirbelsäule) und rollen auf der Massagerolle bis in Höhe der Schulter. Spannen Sie den Bauch dabei fest an.
      blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_07

    • Gesäß: Setzen Sie sich zunächst auf die Faszienrolle blackroll-orange. Stützen Sie sich dabei mit Ihren Händen ab. Massieren Sie die Gesäßmuskeln durch Vor- und Rückwärtsbewegungen durch Bewegen der Beine.
      blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_08

    • Nacken: Stellen Sie sich für diese Übung zunächst vor eine leere Wandfläche. Positionieren Sie die Massagerolle waagerecht zwischen Ihren Nacken und die Wand. Durch Drehen Ihres Kopfes nach rechts und links können Sie nun Ihren Nacken sanft dehnen. Sie können die Übung auch im Liegen auf dem Boden durchführen.
      blackroll-orange-massagerolle-faszien-im-alltag_09


    • Versuchen Sie Ihre monotonen Alltagspositionen und Bewegungen aufzubrechen, indem Sie kleine Bewegungsübungen in Ihren Alltag einbauen. Ihr Körper wird sich über diese kleinen Bewegungsreize freuen.
      Ihr Joachim Auer
Passende Artikel
MEDIUM ROLL BLACK MEDIUM ROLL BLACK
29,90 €
Hol dir das blackroll-orange Update
Erhalte exklusive Angebote, Inspiration für dein Faszientraining und aktuelle Informationen aus der Welt der Faszien. Der Fanletter ist kostenlos. Du kannst dich jederzeit abmelden.